--------------------------------------------------


 

Faust

 

 

 

Hogen Yun stellte im Herbst 2015 den Faust von Charles Gounod im Sejong Culture Center in Seoul einem großen Publikum vor.

 

Wie kaum ein anderer Dirigent liebt Hogen Yun die Herausforderung. Nach bereits zwei erfolgreichen Projekten in 2014 in Korea, wagte er sich in 2015 an Faust von Charles Gounot mit dem Libretto von Jules Barbier und Michel Carré. Die Oper basiert auf Johann Wolfgang von Goethes Faust Teil 1.  

 

Wie schon der Freischütz war auch diese Oper wieder in der Originalsprache, dieses Mal in französisch, zu erleben. Das Sejong Culture Center mit seinen 3200 Sitzplätzen wurde für vier Vorstellungen Heimat für diese Oper und bot erneut die Möglichkeit europäische Musik einem großen Publikum in Korea zugänglich zu machen. Damit setzte er seine Tradition als Botschafter zwischen den Kulturen zu fungieren auch in 2015 fort. 

 

Hogen Yun wäre nicht Hogen Yun, wenn er auch nur irgendein Detail dem Zufall überlassen hätte. Hohe Musikalität und Präzision, gepaart mit außergewöhnlicher Ausdauer und Leidenschaft bleiben sein Markenzeichen und so verstand er es auch dieses Mal wieder sein Publikum zu begeistern und in seinen Bann zu ziehen.                    

 

------------------------------------------------

                      

            Wagner- Mozart - Beethoven

 

Am 19.07.2015 gab es ein Wiedersehen mit Hogen Yun und der Blutenburg Kammerphilharmonie München. 

Bereits 2013 arbeitete er erfolgreich mit der Kammerphilharmonie zusammen. Dieses Mal nun standen Werke von Richard Wagner, Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig von Beethoven auf dem Programm. 


Richard Wagner: Siegfried-Idyll

Wolfgang Amadeus Mozart: Klarinettenkonzert A-Dur KV 622
Ludwig v. Beethoven: Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 36

Faust Akt 1+2 (Klicken Sie hier um zum Video zu gelangen)


 

Faust Akt 3+4 (Klicken Sie hier um zum Video zu gelangen)